Goethe-Gymnasium Freiburg

Mitten in der Stadt, nahe am Menschen

K800 Goethe Logo Profil

 Zweite Motto-Woche zum Thema Nachhaltigkeit

In der Woche vom 20. bis 24. Mai steht im Mittelpunkt das Thema "Müll" oder besser "Abfall", denn es geht um die Dinge, die an- und abfallen im alltäglich Leben - auch in der Schule.

Vor allem wollen wir versuchen, das Abfallaufkommen am Goethe-Gymnasium deutlich zu reduzieren. Dazu werden wir schulweit die dreifache Abfalltrennung einführen; zu den bisher zwei Sammelbehälter kommt ein dritter hinzu. Künftig also sammeln wir Papier, Restmüll und Verpackungen getrennt.

Eine Fotodokumentation wird uns dabei in dieser Woche unterstützen.

Mottos Abfall 190510

Die Mottowoche wird gemeinsam eröffnet mit einer Schulversammlung am Montag, den 20. Mai um 8:45 Uhr auf dem Schulhof. Dabei wird das Motto bekannt gegeben, welches beim Motto-Wettbewerb den ersten Preis gewonnen hat: einen Ausflug der Klasse zu einer Kanutour.

Schon jetzt einen herzlichen Glückwunsch an die noch unbekannten Gewinner sowie ein großes Danke schön für die großartige Beteiligung.

In dieser Woche bitten wir insbesondere auch die Eltern um Unterstützung. Bitte überlegen Sie mit Ihren Kindern, wie Sie das Abfallaufkommen reduzieren können, zum Beispiel durch Mehrwegverpackungen für das Vesper oder den Mittagsimbiss.

Weitere Tipps zur Abfallvermeidung finden sich unten auf dieser Seite zum Download.

Das Umweltministerium bietet ebenfalls eine Fülle an Informationen (Broschüren zum Download) an.

Zusätzlich stehen in dieser Woche auf dem Programm:

  1. Am Montag, 20. Mai ein Besuch von Prof. von Ernst Ulrich von Weizsäcker im Ethik- / Religionsunterricht der Jahrgangstufe 10;
  2. Am Dienstag, 21. Mai eine Podiumsdiskussion der Freiburger Bundestagsabgeordneten Frau Kerstin Andreae, Herr Matern von Marschall und Herr Tobias Pflüger;
  3. Am Mittwoch, 22. Mai eine Müllsammelaktion der Klassen 7 und 8 auf dem Schauinsland;

und vieles andere mehr.

 

Zur Geschichte der Mottowochen

Der Sommer 2018 war für uns alle eine eindrückliche Erfahrung. Wir haben gespürt: die Klimakatastrophe ist auch in Freiburg angekommen. Deswegen kam zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 die Idee auf, das Anliegen der nachhaltigen Entwicklung, das übrigens auch im Bildungsplan verankert ist, als Leitthema in diesem Schuljahr aufzugreifen.

Zu Beginn des Kalenderjahres wurde von den Gremien unserer Schule beschlossen, in der zweiten Schuljahreshälfte drei „Motto-Wochen“ durchzuführen, in denen die Aspekte „Energie, Müll, Ernährung“ thematisiert werden.
Die Termine der Wochen sind:

18. - 22. März / 20. - 24. Mai / 01. - 05. Juli

Dateien zum Download am Ende dieser Seite

Zur Idee der Mottowochen:
Eine Arbeitsgruppe mit je zwei Vertreterinnen und Vertreter der drei Gruppen der Schulgemeinschaft hat folgendes geplant:
In diesen Wochen sollen vor allem ganz konkrete Handlungs- und Verhaltensweisen ausprobiert und eingeübt werden sollen. Am Ende des Schuljahres sollen nach Möglichkeit konkrete und verbindliche Vereinbarungen der Schulgemeinschaft stehen, welche idealerweise in die Schulcharta unserer Schule aufgenommen werden.

Was ist konkret geplant?
Das jeweilige Motto zu den Aspekten (Energie, Müll, Ernährung) soll auf den folgenden Ebenen konkretisiert werden:
•    durch jeweils spezifisch fokussierte Handlungsempfehlungen an jedes Mitglied der Schulgemeinschaft (Schüler, Lehrer, die Eltern) passend zum jeweiligen Wochenmotto;
•    durch je ein bis zwei markante (schulweite) Aktionen oder Performances pro Woche;
•    durch je nach Möglichkeit inhaltliche Impulse (auf der Basis der Leitperspektive BNE) im regulären Unterricht, ggf. unterstützt durch externe Expertinnen und Experten.

weitere Informationen:
In der Woche nach den Faschingsferien erhalten die Schülerinnen und Schüler über die Lehrerinnen und Lehrer eine Liste von Handlungsempfehlungen. Die Eltern sind herzlich eingeladen, diese Liste mit Ihren Kindern  zu besprechen und je nach Möglichkeit Vereinbarungen zu treffen.
bike
"Power on - power off"

So lautet das Motto der ersten Woche (18. - 22. März). Es geht um Energie und unseren Umgang damit: elektrischer Strom, Kraftstoffe, erneuerbare Energien, körperliche Energie...

Wer mitmacht, kann sozusagen am eigenen Leib spüren bzw. in der eigenen Umgebung erfahren, welchen Stellenwert Energie hat. Dazu dient auch das gemeinsame Projekt

"FahrRad"

In der ersten Motto-Woche wollen wir uns als Schule mit möglichst vielen Klassen (und den Familien unserer Schülerinnen und Schüler) an der Kampagne „FahrRad!“ des VCD beteiligen. Start wird der 22. März, der letzte Tag dieser Motto-Woche sein. Das Ziel ist der 21. Juni - der Sommeranfang.


Es wäre sehr schön, wenn sich Schule und Eltern zusammen mit den Schülerinnen und Schülern auf den unterschiedlichen Ebenen für unser Projekt einsetzen könnten, so dass wir als Schulgemeinschaft ein starkes Signal setzen, dass uns das Klima und die Zukunft unseres Planeten wichtig sind.

 

Materialien für das Projekt zum Download

  1. Liste mit Handlungsempfehlungen
  2. Liste von Kooperationspartnern
  3. Angebot des Forstamtes 
  4. Angebote der Ökostation
  5. Abfallvermeidung - Vorschläge von Schüler/innen
  6. Abfallvermeidung - Hintergründe
  7. SMV-Vorschläge zur Nachhaltigkeit

Broschüren zu den Themen

  1. Klima
  2. Energie
  3. Mobilität
  4. Nachhaltig handeln
  5. Konsum

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Schulgemeinschaft Mottowochen